Projekt „Ur-Ei“ in Zusammenarbeit mit der Kath. Kirche Rheinhessen

Projektarbeit zum Thema Schöpfung

„Ihr seid ein Teil vom Ganzen!“  der Katholischen Kirche St. Joseph /Alzey
zum Kunstausstellungskonzert am 27.02.2011.
Projekttermine  sind  der
15.01.2011, 05.02.2011, 12.02.2011 sowie der 19.02.2011 jeweils von 10.00Uhr- ca.16.00Uhr.
Jugendliche bilden Kunstwerke zum Thema Schöpfung unter der Leitung von  Andrea Wagner und Künstler Joachim Harbut.

Wer macht mit bei Kunstausstellungskonzert?
Jugendliche aus mehreren Gemeinden  bilden mit verschiedenen Materialien nach eigenen Ideen die Schöpfungsgeschichte.

Das Kunstausstellungskonzert
Das Kunstausstellungskonzert der Katholischen Kirche Alzey soll uns zeigen das wir alle ein Teil vom  ganzen und somit etwas ganz besonderes natürlich jeder auf seine Individuelle Art und Weise sind.
Die Ausstellung beinhaltet nicht nur die Kreative, ausdrucksstarke und nachdenkliche Seite, sondern soll allen Besuchern auf eine ganz individuelle Art zeigen  was Jugendliche so alles auf die Beine stellen können.
Hier ist nicht nur das Handwerkliche Geschick die Kreativität, sowie der Ideenreichtum der Jugendlichen Interessant sondern auch die vielfältig verwendeten Materialien.
Das Kunstausstellungskonzert ein Projekt der Katholischen Kirche in Zusammenarbeit mit Kindern und Künstlern  im Einklang mit Freude, Verständnis, Zusammenarbeit, Informationsaustausch , Lernbereitschaft, dem Willen etwas zu bewegen und einer großen Gemeinschaft.

Vorstellung des Projekts:

Unter dem Motto „Ihr seid ein Teil vom ganzen“ trafen sich Kinder aus verschiedenen Altersgruppen.
Ziel:

Ideen zum Thema Schöpfung in Gruppenarbeit zu einem Kunstwerk umzusetzen.
Kunstausstellungskonzert am 27.02.2011 in der Katholischen Kirche ST. Joseph in Alzey.
_______________________________________________
Brainstorming über die inhaltliche Umsetzung
Ergebnis:
    Skizzen von Ideen der Kinder entwerfen
    Besprechung und Überarbeitung
    Material und Einweisung
    Einteilung der Gruppen
    Umsetzen der Ideen mit verschiedenen Materialien
    Kreatives Arbeiten und Austauschen von zusätzlichen Ideen
    Kunstobjekte
_____________________________________________
Begriff Schöpfung
    Der Mensch
    Die Welt
    Himmel und Erde
    Natur
    Das Leben

 

5. Februar

Kevin + Tom bauen für die Regenbogentreppe kleine Anhänger  und schweißen am Regenbogen weiter.  Verschiedene Ideen werden der Regenbogentreppe durch schweißen und schneiden  hinzugefügt. Anschließend schmieden sich Kevin + Tom kleine Geschenke.
Tim – Lukas baut mit sehr viel Kreativität an seiner Weltkugel weiter. Hängt blaue Glas-Brocken in die Welt und setzt die Welt auf einen sehr organischen Weinstock, welcher auf einer
Bremsscheibe ruht und mit einer Autofeder stabilisiert wird. Zusätzlich schmiedet er sich Wurzeln welche aus dem Weinstock entspringen. Er schmiedet sich aus Rundstäben verschiedene Formen.
Laura + Emma schmieden ein Riesen- Herz mit filigranem Silberdraht. Das Herz wird im Gas feuer und später in das große Ur-Ei eingeschweißt.
Kathie schmiedet ein Herz, schneidet ganz viele Vögel mit dem Plasma-Schneider aus. Ein Vogel hat Schrauben Beine. So ganz nebenbei kehrt Kathie die Werkstatt blitze blank sauber und sorgt
so für die anderen Teilnehmer. (Nochmal Dankeschön dafür Kathie)
Ein Topfdeckel wird zur Sonne…….

 

 

 

 

 

 

 

Laura + Emma schneiden in das Sonnen-Innere Namen+ Begriffe mit  dem Plasma aus. Anschließend schweißen Sie Messer als Sonnenstrahlen an den Topfdeckel.

 

Elena entwirft eine Blume für das Ur-Ei, welche die Kerze umschließen soll. Anschließend schneidet Sie sich erst die einzelnen Blüten aus Blech aus und Schmiedet und formt diese im Mühevoller harter, gefühlvoller Arbeit aus.
Isabella entwirft eine Raupe und schneidet den Körper aus Blech aus. biegt einen Draht als Körperführung und schweißt diese an den Blechen an. Danach arbeitet Sie weiter an den Augen.
Alle Mädchen schmieden und schweißen mit an einem großen Ur-Ei bei welchem auch Andrea Wagner und Waltraud Bies voll im Einsatz sind.
Es werden viele hergestellte Einzelteile in das Ei eingebaut teils geschweißt, teils mit Draht befestigt.

11. Februar

Frau Bies versorgt die Mannschaft mit heißem Kaffee, mitgebrachten Brötchen und leckerer Fleischwurst. Als Nachtisch und zwischendurch bekam jeder noch einige Süßigkeiten gereicht.
Mittags bekamen die Kids dann noch lecker Chips und  Getränke von , welche auch die Doku + Fotoaufnahmen machte.
Trotz einem kurzen Stromausfall ,so gegen 11.22Uhr, den wir zur kurzen Pause nutzten war es ein erfolgreicher und positiv gestimmter Projekttag.

 

 

 

 

Kevin, Tom, Mark-Philip + Sebastian bauen für die Regenbogentreppe einen Mensch aus einem Gurkeneimer .Sie schweißen, schneiden und hämmern bis aus dem Topf der Körper ,den  Autofedern die Beine der Kopf aus dem Deckel und das Gesicht aus vielen heraus geschweißten Kleinteilen entstanden ist.  Zu sehen war hier ein absolut super zusammen arbeitendes Gespann.

 

 

 

Tim-Lukas gibt seiner Weltkugel den letzten Schliff. Mit Frau  Bies seiner lieben Oma kreiert er schöne mit Glaseinsatz versehene Zeitstäbe.
Es wird von beiden schwer gehämmert, gebogen und gefeuert. Bei bedarf wird anderen im Team unter die Arme gegriffen und auch am Ur- Ei wird sich fleißig beteiligt. Nebenbei teilt Frau Bies das mitgebrachte Essen aus und vergewissert sich das auch jeder Erwachsene seinen Kaffee erhält.
Ganz herzlichen Dank auch dafür Frau Bies.

Kathie +Elenie nehmen sich heute die Autotür zur Hand und schneiden mit dem Plasma vorsichtig einen großen Fisch aus. Danach schneiden Sie Löcher und Maserungen hinein und geben dem Fisch durch anbringen verschiedener Glasscheiben einen abwechslungsreichen und interessanten Elenie+ Emma nach montieren der Glasscheiben nutzen die beiden die Trockenzeit und schmieden aus vorher ausgeschnittenen Metallen  Hände, die Sie mit filigranem Silberdraht und Steinen dekorativ gestalten und an das Ur – Ei mit anschweißen.
Kathie + Laura helfen bei der Gestaltung des Ur -Eis fleißig mit.  Sie schweißen, schmieden und arbeiten gezielt an einem Apfel, den Sie dann noch mit Spiegeln bekleben.
Tolle Idee!! Super gemacht.
Ansonsten schmieden und schneiden sie Sterne und andere Kleinteile für die Mitte des Ur – Eis aus und fertigen so ganz nebenbei eine Diddle Maus mit Käsestück .
Elena + Isabella arbeiten gemeinsam an den für die Blume benötigten Blütenblättern aus Metall. Sie schmieden, schweißen und hämmern bis die Rose als Kerzenständer im Ur –Ei fertig ist.
Isabella stellt Ihren schon fast fertigen Wurm fertig, formt dazu  noch die restlichen Schrauben als Füße die Sie dann später der Raupe anschweißt.
Elena  überlegt was noch am Ur- Ei so fehlt und stellt kurzerhand eine Frau aus Metall und  Blau Schwarzer Farbe her.
Kompliment Mädels! Hammer Ideen und eine unheimliche Kreativität die ihr uns hier präsentiert.
Immer wieder kommen neue Ideen zum Ur – Ei der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Von Elefant , Raupe, Hirsch, Katze ,Eule usw. bis hin zu Herzen, Schlüsseln und Menschen jeder trägt dazu bei das aus dem Ur-Ei ein großes Menschliches, gemeinschaftliches Kunstwerk wird.
Ganz zur Freude von Andrea Wagner  welche mittendrin den Jugendlichen am Ei den Vortritt ließ und Ihren Kerzenständer mit schmieden und formen soweit fertig stellt.